Zwischensumme:
Zum Warenkorb

 

Der neue Lucky Luke Band!

Nach dem erfolgreichen ersten Streich „Das gelobte Land“ aus der Feder von Achdé (Zeichner) und Jul (Szenerist), präsentiert das geniale Duo mit dem brandneuen Lucky Luke Abenteuer „Ein Cowboy in Paris“ einen imposanten Nachfolger. Der mittlerweile 97. Lucky Luke „Ein Cowboy in Paris“ ist seit dem 8. November 2018, in der Übersetzung von Klaus Jöken, als Softcover und gebundene Ausgabe im Egmont-Shop erhältlich. Weiterlesen >>>

  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6
Alle Preise inkl. MwSt.
  1. 2
  2. 3
  3. 4
  4. 5
  5. 6

 

Lucky Luke Nr. 97 - Ein Cowboy in Paris

 

Nach der mittlerweile schon routinemäßigen Übergabe der Daltons in die Obhut des Gefängnisdirektors, begegnet Lucky Luke in der Wüste einen Mann mit einem gigantischen Arm einer Statue. Wie sich schnell herausstellt, handelt es sich um niemand geringeren, als den berühmten Bildhauer Auguste Bartholdi. Dieser soll zu einem späteren Zeitpunkt als Schöpfer der Freiheitsstatue in die Geschichte eingehen. Doch zunächst will ein solches Mammutprojekt erst einmal finanziert werden. Und so befindet sich Bartholdi auf einer Reise, die Stämme Amerikas von seiner Idee zu überzeugen. Unser Held entschließt sich den Künstler zu begleiten, ohne zu ahnen, dass ihn diese Reise bis ins Herzen Europas verschlägt. Die Überfahrt wird für den Lonesome Cowboy, der Amerika noch nie verlassen hat, zu einer großen Herausforderung. In Paris – wo die Statue gebaut wird - muss er sich nicht nur mit der Kultur der alten Welt herumschlagen, sondern auch mit Saboteuren, die dafür sorgen wollen, dass die Freiheitsstatue nie den Hafen von New York erreicht.


Lucky Luke - Der Mann, der schneller zieht als sein Schatten!

 

Lucky Luke gehört zu den großen Klassikern der Comicliteratur. Sein geistiger Vater und Schöpfer Morris zeichnete schon 1949 die erste Geschichte mit ihm in der Hauptrolle. Bis 1955 schrieb Morris die Geschichten noch selbst, danach verfasste René Goscinny die Texte. Seit Goscinnys Tod 1977 wechseln die Autoren. Derzeit wird die Serie vom Duo Achdé & Laurent Gerra gestaltet. Die Lucky Luke Alben sind in der hochwertigen gebundenen Ausgabe und als Softcover erhältlich. Außerdem gibt es die bibliophile und sorgsam edierte Lucky-Luke-Gesamtausgabe mit interessanten redaktionellem Zusatzmaterial und die streng limitierte Lucky Luke Sammleredition mit exklusiven Figuren und einem Sammelschuber.

In diesem Jahr erscheint bereits das 95. Lucky Luke Album. Der neue Lucky Luke Band Nr. 95 - Das gelobte Land kann im EGMONT-Shop bestellt werden. Begleiten Sie auch in diesem Band den "lonesome cowboy" auf seinem Kampf für Gerechtigkeit. Dieser nagelneue Lucky Luke Band stammt aus der Feder von Achdé und dem neuen Szenaristen Jul, der einen unnachahmlichen Blick auf das turbulente Western-Universum schafft.

 

Lucky Luke – Seine Freunde 

Lucky Luke verkörpert in seinen Comics den einsamen und rastlosen doch aufrechten Helden. Er hat sich ganz dem Kampf gegen das Unrecht verschrieben. Unterstützt wird er nur von seinem treuen Ross Jolly Jumper. Auf diesen Partner kann er sich bedingungslos verlassen. Dieses Pferd besitzt außergewöhnliche Fähigkeiten und hat seinen Herrn so schon aus vielen brenzligen Situationen gerettet. Jolly Jumper kann Schach spielen, Schlösser aufbrechen, Knoten öffnen, auf Bäume klettern und natürlich schneller als sein Schatten laufen. Wenn Jolly Jumper zwischendurch nicht gebraucht wird, geht er am liebsten angeln.

Selbst zum Star einer eigenen Comic-Reihe geworden ist Lucky Lukes Hund Rantanplan. Seinen Aufgaben als Wach- und Spürhund kommt er nur bedingt nach, ja er tut sogar fast grundsätzlich das Falsche: Er verwechselt Freund und Feind, Lob und Tadel sowie die Richtung der Fährten, die er verfolgen soll. Zum Glück kann Lucky Luke die Schwächen des Hundes richtig deuten und so ist Rantanplan dann doch hilfreich für ihn. Der sympathische Tollpatsch ist also völlig zu Unrecht als der dümmste Hund im Wilden Westen verrufen.

 

Lucky Luke – Seine Erzfeinde  

Doch was wäre Lucky Luke, was wären die Comics ohne seine Gegenspieler: Die an Orgelpfeifen erinnernden Dalton-Brüder Joe, William, Jack und Averell. Dank ihrer hat Lucky Luke alle Hände voll zu tun. Immer wieder muss er die Daltons daran hindern, Banken und Postkutschen auszurauben und unbescholtene Bürger zu terrorisieren. Egal wie häufig Lucky Luke sie hinter Gitter bringt, sie brechen ständig aus dem Gefängnis aus und sorgen für neuen Ärger – allen voran der kleinste und gemeinste der Daltons, Joe, ist der zu cholerischen Anfällen neigende Anführer der Bande.

 

Die Geschichte von Lucky Luke bei Egmont Ehapa 

Am Ende eines jeden erfolgreich bestandenen Abenteuers reitet Lucky Luke singend in den Sonnenuntergang „bang bang, Lucky Luke, so schnell und so fair ist keiner wie er … bei Not am Mann ist ein Mann genug und das ist Lucky Luke!“

Zwischen 1972 und 1976 erschienen in nicht chronologischer Reihenfolge insgesamt 14 Lucky-Luke-Abenteuer im Programm des Koralle-Verlags. Als Morris sich entschlossen hatte, die Rechte für alle weiteren Bände an Egmont Ehapa zu vergeben, musste man hier seine neuen Titel mit der Nummerierung 15 beginnen lassen, um Missverständnisse gegenüber den damals noch erhältlichen, bisherigen Titeln zu vermeiden. Mit Auslaufen der Verträge für diese 14 Bände konnte Egmont Ehapa sie schließlich nach und nach allesamt in seine Reihe integrieren (als Bände 36, 43, 46, 38, 53, 28, 47, 50, 64, 54, 66, 62, 61 und 57).

 

Lucky Luke – 70 Jahre im Sattel

Lucky Luke feierte in 2016 sein großes Jubiläum. Schon seit 70 Jahren sorgt er gemeinsam mit seinem Pferd Jolly Jumper und dem Wachhund Rantanplan für Recht und Ordnung im Wilden Westen. Das große Jubiläum wurde offiziell am 07.12.2016 gefeiert. Den Auftakt des runden Lucky Luke Jubiläumsjahres bildete der Lucky Luke Band 94 „Martha Pfahl“, in dem sich der „Lonesome Cowboy“ an seine Abenteuer als Lucky Kid erinnert. Aber das ist nicht alles. Auch die Hommage „Der Mann, der Lucky Luke erschoss“ von Matthieu Bonhomme, sowie der auf exakt 2.222 Exemplare limitierte und nummerierte Jubiläumsband „Auf den Spuren von Lucky Luke“ feiern den Siebzigsten des bekanntesten Cowboys der Comic-Geschichte.

 

70 Jahre Lucky Luke – ein Grund zum Feiern 

Anlässlich des 70. Jubiläums des lonesome Cowboys erscheinen diese Alben aus unserer "Lucky Luke"-Reihe nun in einer Sonderedition erstmals in der damals nicht möglichen Reihenfolge als Nummern 1-14 und mit Retro-Covern in der Optik der Koralle-Alben. Ein redaktioneller Text in jedem Band erläutert die deutsche Publikationsgeschichte von "Lucky Luke" und verortet das jeweils vorliegende Album darin. Sammler können mit dieser Nostalgie-Edition somit endlich die leeren Regalplätze vor Band 15 ergänzen und Neuleser die Lektüre direkt mit Band 1 beginnen.

 

schließen